Der wundersame Augenspalter

Augenspalter

no sound /english version below

Der wundersame Augespalter ist ein magisches Spiegelobjekt, das von drei Spielern gleichzeitig benutzt werden muss. Die Spieler sind aufgefordert, sich auf gleicher Höhe mit der Nasenspitze an jeweils eine Kante der insgesamt drei senkrecht aufgestellten Doppelspiegel zu setzen und einen der Mitspieler in linker oder rechter Blickrichtung direkt! anzuschauen. Wenn sich alle drei Gesichter auf exakt gleicher Höhe befinden, verschmelzen die Physiognomien der beiden Mitspieler zu einem neuen Gesicht; allerdings synthetisiert der Apparat kein fest stehendes sondern ein permanent fluktuierendes Bild. Das Spiel mit dem Augespalter verdeutlicht somit, dass ein wahrnehmungs-psychologischer Prozess wie die Muster- und Gesichtserkennung auf der dynamisch fluktuierenden Aktivität unseres Gehirns basiert. Eben diese Elastizität der Musterkennung wird im digitalisierten Special-Effect-Kino durch immer neue Morphing-Algorithmen ausgereizt. In diesem Sinne ist der Augespalter eine visuelle Morphing-Maschine von geradezu provozierender Einfachheit.

Augenspalter         Augenspalter

  Augenspalter             Augenspalter

The miraculous eye splitter is a magical mirror object made of three double sided mirrors that has to be used by three players simultaneously. Each player has to sit with the tip of the nose to one edge of the three vertically arranged dual mirror at the same height. Then each of the users has to look at one of the two players left or right side in direct line. If all three faces are at exactly the same height, the physiognomy of the two players on the left and right side merge into a new face. For the users the apparatus does not synthesize a fixed picture, instead it produces a constantly fluctuating image, which combines fragments of the two faces in permanent changing combination. Playing with the eye splitter thus illustrates that perceptual processes as the recognition of patterns or faces are based on the dynamic activity of our brain. In contemporary special effect cinema this kind of flexibility of our brain is exhausted by digitized morphing algorithms. In this sense, the eye splitter is a visual morphing machine downright provocative simplicity.

Advertisements