Klangkunst

Seit 1998 arbeite ich mit raumbezogenen Klanginstallationen, die auf medientheoretische und phänomenologische Themen der auditiven Wahrnehmung Bezug nehmen. Meine Klanginstallationen sind zufallsgesteuerte Soundenvironments, in denen Klänge in vier- bis achtkanaliger Raumverteilung in den Ausstellungsraum zugespielt werden.

Limitierte CD-Editionen mit akustischen Dokumentationen meiner Arbeiten und eine CD-ROM mit akustischer und fotografischer Dokumentation sind auf Anfrage erhältlich.

Advertisements